Über uns

Die Geschichte von Shimadzu

 

Seit Gründung des Unternehmens 1875, nutzt Shimadzu seine Innovationskraft stetig, um neue Grenzen in Wissenschaft und Technik zu erschließen. Es begann mit der Herstellung physikalischer und chemischer Geräte für Ausbildungszwecke.

 

 

Ein Druck der ersten bemannten Ballonfahrt im Jahre 1877. Gebaut durch Genzo Shimadzu Sr.

Genzo Shimadzu sen. (1839 – 1894) war angetreten, um das Ansehen der Naturwissenschaften in Japan zu steigern.

 
 

Sein Sohn Genzo Shimadzu jun., 1869 in Kyoto geboren, übernahm nachdem plötzlichen Tod seines Vaters das Unternehmen. Im Laufe seines Lebens wurden ihm 178 Erfindungen zugeschrieben und er wurde 1930 als einer der zehn größten Erfinder von der japanischen Regierung ausgezeichnet.

 

Bildgebende Verfahren in der Medizin – das Ergebnis von Forschergeist in Naturwissenschaft und Technologie

1896, nur wenige Monate nach Dr. Conrad Röntgens Entdeckung der nach ihm benannten Strahlen, gelangen Genzo Shimadzu jun. und Professor Muraoka von der Universität Kyoto die ersten Röntgenaufnahmen in Japan. Mit dieser bahnbrechenden Entdeckung wurde eine neue Grundlage für eine Vielzahl von zukünftigen Entwicklungen für bildgebende medizinische Verfahren geschaffen:

1896

Erstmalige Darstellung von Röntgenbildern in Japan.

 

1911
Medizinische Röntgenapparatur im Großformat

Japans erstes großformatiges Röntgengerät mit Wechselspannungsversorgung. Ein Röntgengerät vom Induktionsspulentyp mit einem Gleichrichter zur Umwandlung von Wechsel- in Gleichspannung; es wurde im Ohtsu Hospital des Japanischen Roten Kreuzes aufgestellt.

 

 

1918
Röntgengerät Diana

Ein mechanischer Hochspannungsgleichrichter, mit einer Kapazität von 120kVp und 100mA. Er beherrschte zu jener Zeit die Radiografie-Industrie in Japan.

 

1922
Röntgentiefenbestrahlungsapparat Jupiter

Der mechanische Gleichrichtertyp war mit zwei Haupttransformatoren und zwei Gleichrichtern ausgestattet.

 

1937
Diagnostische Röntgenapparate Katsura und Hokoku

Diese Einheiten entsprachen den Vorschriften bezüglich stoßsicheren und strahlenschutztechnischen Spezifikationen. Die Röntgenröhre wurde durch Ölzirkulation aus einem Tank gekühlt und der Hochspannungsgenerator war von einem Öltank zusammen mit Gleichrichter und Transformator umschlossen. Dies war ein Zweiweggleichrichtersystem.

 

1961
Erste ferngesteuerte Röntgen-TV-Anlage der Welt

Die Steuerung aller Arbeitsabläufe war aus einem separaten Kontrollraum möglich der den Radiologen vor jedem Strahlungsrisiko schützt. Das weltweit erste System seiner Art.

 

1980
PANGIOMAX

Vollendung einer stereoskopischen Vergrößerungsanlage für die zerebrale und abdominale Angiographie.

 

1996
Cvision

Entwicklung eines multifunktionalen digitalen R/F C-Bogensystems.

 

2003
HeartSPEED

Das erste (digitale Herzkatetherlabor) System der Welt mit integriertem Flachdetektor basierend auf der direkten Konversion.

 

2005
MobileDaRt

Das erste voll-digitale mobile Röntgensystem der Welt, ausgestattet mit einem tragbaren Flachdetektor.

 

2007
SUREengine

Einführung eines digitalen Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitungsprozessors. Diese neue Spitzentechnologie erzeugte ein neues Leistungsniveau bezüglich fluoroskopischer Bildqualität.

 

 

Eine detailliertere Auflistung der Geschichte von Shimadzu ist über unsere globale Webseite erreichbar:
http://www.shimadzu.com/about/history

 

Shimadzu als Visionär

Eine chronologische Einführung in die Memorial Hall-Stiftung, basierend auf Technologien und Ereignissen, die jede Epoche charakterisieren: finden Sie hier: http://www.shimadzu.com/visionary

 
 

Shimadzu Foundation Memorial Hall

Am nördlichen Ende des Takase-Flusses gelegen, ist der Kiyamachi-Nijo-Bezirk (Japan) der Geburtsort der Shimadzu Corporation. Die Besucher können dort die Atmosphäre und die Geschichte der frühen Jahre von Shimadzu an Hand historischen Materials und themenbasierter Ausstellungen spüren.

Lesen Sie mehr über die Memorial Hall-Stiftung:  http://www.shimadzu.com/visionary/memorial-hall

 

 
 

Als treibende Kraft bei der medizinischen Bildgebungstechnologie führte Shimadzu viele Industrie-Erstentwicklungen ein, die heute inzwischen zum Standard klinischer Anwendungen geworden sind.
 

Shimadzu verwendet die höchsten Standards und sichert so durchdachte und zuverlässige Produktlösungen für unsere Anwender.

  • Intelligente Konzepte wurden entwickelt, die
  • kundenorientierte Systemlösungen bieten,
  • verbesserte Arbeitsbedingungen und Arbeitsabläufe schaffen,
  • patientenfreundlich sind und Sicherheitsfunktionen bieten,
  • verbesserte klinische Ergebnisse mit reduzierter Strahlenbelastung anbieten.

 

Die jüngsten Innovationen für die Röntgen-Bildgebung:

 

2014
Opescope Acteno

Produktfreigabe eines neuen mobile C-Bogensystems mit hoher Bedienerfreundlichkeit und Bildqualität.

 
 

2015
RADspeed Pro EDGE

Einführung eines digitalen Radiographiesystems mit innovativen Bildtechniken wie Tomosysnthese, Auto-Stitching-Radiographie und Dual-Energy-Subtraktion.

 

2015
Sonialvision G4

Das Hochleistungs-R/F-System bietet Innovationen für eine Vielzahl klinischer Anwendungen.
Neu: HD Tomosynthese, niedrig dosierte Tomosynthese und T-smart.

 

2015
Trinias MiX-Paket

Das neue MiX-Paket bietet Funktionserweiterungen für kürzere Behandlungszeiten und weniger Kontrastmittelgabe.

 

2016
MobileDaRt Evolution MX7 Serie

Freigabe der jüngsten Entwicklungsstufe des digitalen mobilen Röntgensystems mit zusätzlichen Flachdetektortypen und verbesserte Funktionalität.