Flexavision FD

Digitales System

Zahlreiche Systemkonfigurationen – vielfältigste Untersuchungen

Durch die Auswahl an unterschiedlichen Patiententischen, Hochspannungs-Generatoren, Röntgenröhren, Bildverstärkern und Bildverarbeitungsprozessoren ermöglicht FLEXAVISION ein optimales System zu konfigurieren – passend zu den jeweiligen Anforderungen an Patientendurchsatz und Untersuchungsarten. Die schnelle Bewegung des kompakten Systems und seine große Patientenabdeckung erlauben eine präzise Positionierung über der betreffenden Körperregion – bei Standarduntersuchungen wie Thorax- und Abdominaluntersuchungen oder Anwendungen in Orthopädie, Pädiatrie, Urologie und Notfallmedizin.

Flexible Geräteausführung unterstützt Vielfalt an Untersuchungen

Extensive Patientenabdeckung

Option für Oblique-Aufnahmen

Röntgenröhren-Auszug

Die schnelle Bewegung von FLEXAVISION unterstützt eine große Zahl von Untersuchungen und bietet eine weitreichende Abdeckung bei minimaler Bewegung des Patienten.

Digitaltechnologie für höchste Bildqualität

FLEXAVISION liefert eine herausragende Bildqualität. Die 1-Megapixel CCD-Hochleistungskamera (Typ HB und FD) ermöglicht Aufnahmen in 1024 x 1024 Matrix und 12 Bit (4096 Graustufen). Dies erzeugt hochauflösende Bilder und hohe Bildqualität. Die digitale Verarbeitung von Shimadzu unterdrückt Überstrahlung und liefert kontrastreiche Bilder in Echtzeit.

Effizienter Untersuchungsablauf

Die Steuerung für den FLEXAVISION R/F-Tisch und den Hochspannungs-Generator sind in einer Bedienkonsole zusammengeführt, um für alle Untersuchungsarten einen reibungslosen und genauen Arbeitsablauf sicherzustellen. Systeme mit digitalem Bildprozessor verwenden das hochflexible Betriebssystem Windows® für die Bildbetrachtung in Echtzeit - über Mausklick oder Tastatur. Die DICOM-Netzwerk-Kompatibilität vereinfacht den Ausdruck der Aufnahmen oder deren Übermittlung an einen Server und stellt die hohe Qualität der Arbeitsabläufe sicher.