Trinias B12 MiX Paket

Interdisziplinäres biplanes Angiographiesystem

 

Avancierte Eingriffe

Mit der aktualisierten Software und Hardware des neuen MiX-Pakets (Minimally invasive eXperience) für das Trinias Angiographiesystem können Sie die Vorteile des jetzt noch fortschrittlicheren und leistungsfähigeren Systems voll ausnutzen und erleben, wie es auch minimal-invasive Eingriffe unterstützt. SCORE Imaging, SMART Design und SMILE Konzept sind die wichtigsten Software- und Hardware-Elemente für ein überragendes, disziplinübergreifendes digitales Angiographiesystem.

 

SCORE PRO Advance

SCORE PRO Advance liefert hochwertige radiographische und fluoroskopische Aufnahmen bei geringerer Strahlendosis. Vor allem aber ist die neue bewegungserfassende Technologie rauschunterdrückend und ermöglicht eine hinreichende Sichtbarkeit der Spitze von Führungsdraht und Katheter.

     
 
     

SCORE RSM
 

SCORE RSM ist ein extrem bewegungstolerantes DSA-Verfahren. Diese Anwendung ist vor allem effektiv für ein Tracking über die gesamten unteren Extremitäten, 3D-Aufnahmen in Kombination mit einer Bewegung des C-Bogens und Untersuchungen an Patienten mit Schwierigkeiten, die Luft anzuhalten.

SCORE StentView +Plus*

SCORE StentView +Plus unterstützt PCI-Eingriffe basierend auf der Bildverarbeitung in Echtzeit, ein Spezialgebiet von Shimadzu. Stents bewegen sich aufgrund des Pulsschlags. SCORE StentView +Plus bildet Stents jedoch in einer stationären Position ab, nicht durch nachträgliche Verarbeitung, sondern in Echtzeit. Dies ist besonders effektiv bei der Beurteilung des Lageverhältnisses überlappender Stents oder wenn ein Stent mit einem Ballon erneut erweitert wird.

Mit einer neuen Funktion kann jetzt der relevante Abbildungsbereich, die „Region of Interest“ (ROI), noch präziser bestimmt werden. Sie ermöglicht die Nutzung multipler Marker für die automatische Erkennung und nicht nur von zwei Markern wie in bisherigen Versionen. So wird eine höhere Effizienz bei der Erkennung erzielt und die Untersuchungszeit verkürzt.

 

 

 

TraceMAP (SCORE MAP)

SCORE MAP enthält die neue TraceMAP-Funktion. TraceMAP erzeugt ein überlagerndes Bild auf fluoroskopischen Aufnahmen, indem es die Umrisse von Gefäßen basierend auf der DSA-Aufnahme automatisch nachzeichnet. Dies ermöglicht die schnelle und einfache Erkennung von Verzweigungen und Kontrollsystemen bei verschiedenen vaskulären Eingriffen, wie etwa EVT. TraceMAP ist einfach zu bedienen; zusätzlich können manuell gezeichnete Linien oder Hilfslinien verwendet werden, um noch mehr Flexibilität zu bieten.

 

 

SCORE 3D*
 

Die SCORE 3D Anwendung ermöglicht die schnelle, automatische Anzeige 3D-rekonstruierter Aufnahmen nach einer Rotationsradiographie. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60 Grad pro Sekunde bei Rotationsaufnahmen reduziert die kürzere Injektionszeit des Kontrastmittels die Patientenbelastung und es wird eine hohe Bildqualität erzielt.

SCORE CT
 

Mit SCORE CT lassen sich Querschnittsaufnahmen von Bereichen mit geringem Kontrast betrachten. Die Anwendung verfügt über zwei Benutzermodi, abhängig von Eingriff und radiographischen Untersuchungsbereich. Axiale, koronare und sagittale Abbildungen werden nach der Röntgenaufnahme automatisch angezeigt.

 
     
Das MiX-Paket der Trinias Serie erweitert die Speichertiefe der Bildverarbeitung von 14 Bit auf 16 Bit und verbessert damit deutlich die Bildqualität für SCORE CT, bei dem eine Auflösung mit geringem Kontrast besonders wichtig ist.  

 

SCORE Navi/Navi+Plus*

SCORE Navi/Navi+Plus nutzt vor dem Eingriff gemachte Aufnahmen, um minimal-invasive Eingriffe zu unterstützen. Durch Synchronisierung der C-Bogenprojektionen mit vor dem Eingriff gemachten MDCT-Aufnahmen ermöglicht das System, diese MDCT-Voraufnahmen als Referenz während der Interventionen einzusetzen und reduziert somit die Menge an benötigtem Kontrastmittel und die Röntgendosis. Eine Erfassung von MDCT-Aufnahmen und Fluoroskopie-Aufnahmen wird einfach durch Durchführung der Fluoroskopie in zwei Richtungen erzielt; das System gleicht sie dann automatisch ab. Die Software kann zudem Fluoroskopie-Aufnahmen mit anderen Aufnahmen überlagern, wobei die Überblendungsrate reguliert werden kann. Die Navi+Plus-Anwendung enthält außerdem eine virtuelle Stent-Funktion, mit der sich die Größe und Positionierung des Stents vor Durchführung eines Eingriffs simulieren lässt.

 

SMART Design: Altes ändern. Neues ermöglichen.

SMART Access

Der deckenmontierte C-Bogen (Typ C12) wie auch der bodenmontierte C-Bogen (Typ F12) bieten einen großen Bewegungsbereich. Das heißt im Detail, dass die Standfußkonstruktion bei dem bodenmontierten C-Bogen über sechs Achsen mit drei Drehpunkten verfügt und so einen Abdeckungsbereich erzielt, der dem des deckenmontierten Typs nahekommt.

   
     

 

Six-axis triple-pivot construction for full body coverage

 

 

 

SMART Assist

Die C-Bogen Joysticksteuerung CyberConsole und DirectMemory für eine schnelle Positionierung des C-Bogens ermöglichen die Bedienung mit nur einem Arbeitsschritt, um die Systemkontrolle im Untersuchungsraum und im Kontrollraum so einfach wie möglich zu machen.

 

 

SMART Display*

Über den 146 cm großen, hochauflösenden 8 MP Farb-LCD-Touchscreen kann der Bediener die optimale Anzeige von Bilddaten passend zu Eingriff und Behandlung auswählen.

 

 

SMILE Concept: Safety + Comfort = SMILE
 

SMILE Dose-eye
 

SMILE Dose-eye erzielt ein ausgezeichnetes, systemweites Gleichgewicht zwischen geringerer Dosis und höherer Bildqualität

 

 

SMILE Recovery

 

Sowohl Patienten als auch Bediener profitieren vom superschnellen Bootprozess, Datenspiegelung für redundante Datenarchitektur und Fokus-Backup Funktion für die Röntgenröhre.

* optional