MobileDaRt Evolution MX7c

Digitales mobiles Röntgensystem der Premiumklasse
 

Das brandneue MobileDaRt Evolution MX7 mit multipler Anbindung drahtloser Flachdetektoren, bietet den nächsten Entwicklungsschritt mobiler Anwendungen.

  • Neue Flachdetektor-Generation CXDI-410C, CXDI-710C und CXDI-810 
    bietet beispiellose Freiheit bei der mobilen Röntgenbildgebung
  • Hocheffizient
    durch multiple Anbindung unterschiedlicher Flachdetektoren
  • Geringstmögliche Dosis für die Patienten
    gewährleistet durch modernste Flachdetektor-Technologie
  • Scatter Correction Software (virtual grid)
    ermöglicht effizienteres Arbeiten ohne Streustrahlenraster
  • Zeitersparnis – Anzeige der Röntgenbilder in zwei Sekunden
    und drahtlose Weiterleitung an das digitale Netzwerk der Klinik
  • Komfort und Sicherheit
    während der Bedienung am Patientenbett, selbst unter schwierigen Bedingungen 
  • Vielseitige Lösung
    für Patientenstationen, Notaufnahmen, Intensivstationen, Traumatologie, Orthopädie und Pädiatrie
 

 

„Kategorieführer“ in Kundenzufriedenheitsumfrage

 

Die Geräteserie MobileDaRt Evolution wird von den Kunden wegen der ausgezeichneten Manövrierbarkeit, Zuverlässigkeit, Leistung und einfachen Positionierung geschätzt. Bis heute wurden mehr als 3.000 Systeme in Betrieb genommen. In einer Kundenzufriedenheits-Umfrage durch KLAS Research, ein US-amerikanisches Forschungsunternehmen, wurde MobileDaRt Evolution drei Mal in den letzten vier Jahren zum „Kategorieführer“ bei digitalen mobilen Röntgensystemen ernannt. Mit dem neuen MobileDaRt Evolution MX7 hat Shimadzu die mobile Flexibilität nochmals gesteigert, ebenso Bedienbarkeit und Bildqualität, was Zuverlässigkeit und Effizienz erhöht. Es verbessert nicht nur die Arbeitsabläufe des Röntgenpersonals, sondern verringert auch die Belastung für die Patienten, unterstützt eine schnelle und präzise Diagnose sowie die effektive Behandlung in medizinischen Instituten.

 

Hervorragendes mobiles System mit einfacher Bedienbarkeit und schneller Reaktionszeit

Dank zahlreicher Funktionen vereinfacht das MobileDaRt Evolution MX7 den Untersuchungsablauf.

 

Großer Abbildungsbereich

Mit seinem extralangen Arm (bis zu 1.200 mm) verfügt der MobileDaRt Evolution MX7 über einen langen Hub, der Zugang selbst in den schwierigsten Aufnahmesituationen ermöglicht. Der Teleskoparm lässt sich um 270° frei bewegen — im oder gegen den Uhrzeigersinn. Das Gerät muss bei beengten Platzverhältnissen nicht neu positioniert werden.

Balancierter Aufbau

Ein System feinjustierter Ausgleichsgewichte sorgt für die genaue und problemlose Ausrichtung und ermöglicht so eine exakte Positionierung.

 

 

 


Antrieb durch Antippen
Allein durch leichtes Antippen des Griffs führt die Einheit Bewegungen durch, als sei sie eine Verlängerung der eigenen Hand. Selbst durch enge Bereiche im Patientenzimmer lässt sich das System leicht manövrieren.

Optimale Arbeitshöhe für mehr Bedienkomfort
Der Steuergriff kann in vier Stufen voreingestellt werden, je nach Körpergröße des Bedienpersonals.


Schlüsselfreier Zugang
Die Bediener können das System durch individuelle Passwörter, ohne Schlüssel verwenden. Zudem wird das System gegen unautorisierten Gebrauch oder möglichen Missbrauch geschützt.


Externer großer Bildschirm für Teams
Dank der Möglichkeit, das System mit einem externen Bildschirm zu verbinden, kann das gesamte Operationsteam gemeinsam die Aufnahmen beurteilen.

 

 

»All-Free«-Tasten
Das Drücken einer der »All-Free«-Tasten löst die elektro-magnetischen Sperren für Teleskoparm-Rotation und -Auszug sowie die vertikale Bewegung des Röntgen-strahlers und ermöglicht so eine einfache Positionierung in einem Schritt.

 

 

»Inch-Mover« -Tasten
Durch Bedienen der Inch-Mover-Taste am Kollimator lässt sich das System millimetergenau bewegen und am Patientenbett präzise ausrichten.

Neuer energiesparender Kollimator mit hellem Lichtvisier
LEDs im Lichtvisier reduzieren den Stromverbrauch und verbessern gleichzeitig Helligkeit und Lebensdauer.

 

 

Integriertes Design für einfache Reinigung
Der eingebaute 17 Zoll große Bildschirm eignet sich hervorragend für die schnelle Überprüfung von Aufnahmen, und das System lässt sich nach Gebrauch dank des voll integrierten Designs einfach reinigen.
Große Speicherkapazität für Aufnahmen
Mit einer großen Speicher-kapazität von 3.500 Aufnahmen ist das Bedienpersonal bei der Durchführung wiederholter Radiographie-Aufnahmen auf der sicheren Seite. Die Speicherkapazität im Hauptgerät ermöglicht, auf vorangegangene Aufnahmen einfach zuzugreifen und sie vor und nach chirurgischen Eingriffen schnell zu vergleichen.
Minimale Startzeit in Notfällen
Der Systemstart dauert nur eine Minute und das Gerät steht unmittelbar für den Einsatz in Notfällen bereit.
Entwickelt für den täglichen Einsatz
Das System bietet zusätzliche Ablageflächen für Wischtücher, Stifte, Haftetiketten etc. Ergänzt wurde auch eine Aussparung, die den Flachdetektor aufrecht platziert aufnimmt, um den Flachdetektor steril abzudecken.

 

 

 

Digitale mobile Radiographie neu definiert

Ultraleichte kabellose Detektoren

Durch ihre ultraleichte und stabile Kohlefaserkonstruktion hat die neue CXDI-Detektor-Serie ein erheblich geringeres Gewicht; sie zählen zu den derzeit leichtesten Detektoren im Markt und entlasten das Röntgenpersonal spürbar. Trotz ihres niedrigen Gewichts sind Gehäuse und Rahmen aus Kohlefaser leistungsstark und widerstandsfähig, getestet für härteste Anforderungen im täglichen Gebrauch. Herausragende Qualität und Zuverlässigkeit, wie Sie sie von Canon gewohnt sind.

Drei robuste Detektoren

Die neuen Verbundwerkstoffe reduzieren nicht nur das Gewicht jedes einzelnen Detektors, sondern verbessern auch seine Stabilität und Widerstandsfähigkeit. Die neuen Detektoren der CXDI-Serie halten einer Belastung von 310 kg stand und verdoppeln damit die Tragfähigkeit der Vorgängermodelle. Fußaufnahmen unter Belastung in freier Belichtungstechnik sind selbst bei adipösen Patienten kein Problem.

Wasserdicht nach IPX7

Kontakt mit Flüssigkeiten ist für ein Medizinprodukt oft unvermeidlich, vor allem in der Notfall- und Überwachungsversorgung. Die Detektoren der CXDI-Serie sind so ausgelegt, dass sie gegen Wasser geschützt sind und selbst ein zeitweiliges Untertauchen aushalten. Die Detektoren haben eine IPX7-Bewertung, das heißt jeder Detektor ist bei Eintauchen in Wasser bis zu einer Tiefe von 1 m für bis zu 30 Minuten gegen Schäden geschützt.

Elegantes, neues Detektor-Design

Das elegante, robuste und ergonomische Design der neuen CXDI-Detektoren verbessert mit diesen innovativen Eigenschaften die Anwender und Patientenerfahrung:

  • Komfortabler zu halten und effektiver zu greifen; das geringe Gewicht des Detektors sowie die ergonomischen Handgriffe an allen vier Seiten reduzieren eine mögliche Sturzgefahr deutlich.
  • Einfacher und angenehmer zu handhaben dank hochwertiger Verbundmaterialien, einem geringen Gewicht und dem ausgewogenen Design.
  • Einfacher zu positionieren, selbst hinter einem Patienten; komfortabler für Patienten und technisches Personal dank rund geformter Detektorseiten und abgerundeten Ecken.

 

CXDI-Steuerungssoftware NE

Diese Software für Aufnahmesteuerung und -verwaltung trägt dazu bei, den Arbeitsablauf zu optimieren; sie reduziert die erforderlichen Schritte zum schnellen Abschluss jeder Untersuchung. Die Konfigurationsoptionen der CXDI-NE Software erlauben zusätzlich eine bedienerspezifische GUI Einstellung mit Look and Feel Design für alle Modalitäten in der digitalen Radiographie.

Zur umfangreichen Bildverarbeitung gehört neben der Stitching-Funktion auch die optionale Scatter Correction Software (virtual grid) zur Kontrastanhebung bei Aufnahmen ohne Streustrahlenraster. Die Unterstützung von DICOM Worklist, Print, MPPS, RDSR und Storage gehört zu den Standardfunktionen der NE-Software und erlaubt die einfache Einbindung in bestehende Netzwerkstrukturen. Der optimierte Arbeitsablauf reduziert die Anzahl der Bedienschritte und unterstützt die gleichzeitige Darstellung mehrerer Aufnahmen.